Reinickendorf

Motor-Yacht-Club Tegel e.V.

Um Voranmeldung per Mail wird gebeten! Nur während der Saison geöffnet. Touren: Rundtour Tegler See Rundtour Nieder Neuendorfer See

Badestellen in Reinickendorf

Naturerlebnis Badestelle Sandhausen Sandhauser Str. 61 13505 Berlin GPS Daten: 52.594763/13.220609 Mit DLRG Station Strandbad Tegel Schwarzer Weg 22 13505 Berlin GPS Daten:52.578704/13.244819 Badestelle ,,Arbeiterstrand“ Rechts vom Strandbad Tegel gelegen – gegenüber der Insel Scharfenberg Schwarzer Weg 13505 Berlin GPS Daten: 52.575640/13.244014 Mit DLRG Station Badestelle am Forsthaus Schwarzer Weg 69 13505 Berlin GPS Daten: …

Badestellen in Reinickendorf Read More »

Badestelle am Forsthaus

Ein Naturerlebnis… Von der Heiligenseestrasse biegt man auf den Schwarzen Weg, den man bis zum Ende durchfährt. Hier gibt es einen Parkplatz mit öffentlicher Toilette. Öffentliche Einsetzstelle Tourempfehlung  Rundtour Tegeler See

Bootsstände Lahe

Abseits des Wassers erwartet Sie ein moderner Toiletten- und Duschbereich. Nebenan, in dem ebenfalls renovierten Bootshaus, finden Kanus und Kajaks ihren Platz. Tourempfehlung  Rundtour Tegeler See Von Spandau bis zur Insel Imchen

Öffentlicher Bootsanleger Nähe Sechserbrücke

Öffentliche Einsetzstelle Info Es handelt sich um einen schwimmenden Steg mit 24 Liegeplätzen für Motor- und Segelboote sowie zwei für Kanus und Kajaks. Stromversorgung und Toilettennähe ist gegeben. Die Zuwegung ist gleich rechts neben dem Jugendherbergsgelände entlang eines Zauns und über einen Fußpfad hinunter zum Wannsee. Einsetzen neben der blauen DLRG-Station. Der blaue DLRG-Container am …

Öffentlicher Bootsanleger Nähe Sechserbrücke Read More »

Kirche St. Nikolai

Die Kirche St. Nikolai hat eine herausragende Bedeutung über die Grenzen Spandaus hinaus: von ihr aus verbreitete sich die Reformation in Brandenburg und Berlin als der Kurfürst Joachim II. im Jahr 1539 hier zum ersten Mal das Abendmahl in Form von Brot und Wein erhielt und im Anschluss zum evangelischen Glauben konvertierte. Das in direkter …

Kirche St. Nikolai Read More »

IBA-Bauten im Tegeler Hafen

Postmoderne par excellence bietet die 1985-88 im Rahmen der IBA entstandene Wohnbebauung des einstigen Tegeler Industriehafens nach einer Gesamtplanung der Kalifornier Moore, Ruble und Yudell. Dazu gehört die ebenfalls 1988 errichtete Humboldt-Bibliothek als eine der attraktivsten Bibliotheksgebäude Berlins (neben der klassischen Buchausleihe ist dort ein Internetzugang an mehreren Arbeitsplätzen möglich). Tourempfehlung  Rundtour Tegeler See

Tegeler Hafenbrücke „Sechserbrücke“

Die ,,Sechserbrücke“ ist eine der schönsten Fußgängerbrücken Berlins und ein beliebtes Fotomotiv im Nordosten der Stadt. Sie liegt am nördlichen Ende der Greenwichpromenade. Schon über 100 Jahre hat diese Brücke ihren Zweck erfüllt. Fußgänger können den Zugang zum Hafen auf der ca. 90 Meter langen Brücke überqueren. Bitte beachten Sie hier auch die IBA-Bauten im …

Tegeler Hafenbrücke „Sechserbrücke“ Read More »

Greenwichpromenade

Die Uferpromenade ist seit über 100 Jahren beliebtes Ausflugsziel der Berliner und eine sehr schöne Flaniermeile mit toller Lage am Wasser. Zahlreiche Sitzgelegenheiten am Wasser laden zum Verweilen ein. Von dort aus, lässt sich das Treiben auf dem See gut beobachten. In Richtung der ,,Sechserbrücke“ kann Minigolf gespielt und Tretboote ausgeliehen werden. Für Kinder wurde …

Greenwichpromenade Read More »

Kanonenplatz Tegel

Unterhalb der Greenwichpromenade befindet sich der Kanonenplatz. Dort stehen zwei gusseiserne Kanonen aus dem 18. Jahrhundert, die der Schotte William Carron of Falkirk herstellte. Früher dienten sie der britischen Küstenverteidigung. Der Bezirk erhielt, die zwei Tonnen schweren Kanonen als Geschenk von ihrer Partnerstadt Greenwich im April 1983. Vom Kanonenplatz aus, hat man einen umwerfenden Blick …

Kanonenplatz Tegel Read More »

Was ist die „Gelbe Welle“?

  • Die „Gelbe Welle“ ist ein Hinweisschild mit hohem Wiedererkennungswert, das im gesamten Bundesgebiet vertrieben wird.

  • Ein Zeichen, das in Abstimmung mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt und der Wasserschutzpolizei entwickelt wurde.

  • Das Zeichen der „Gelben Welle“ ersetzt nicht das amtliche „P“ und bedingt keine rechtliche Grundlage. Es kennzeichnet vielmehr unterschiedliche privatrechtliche Angebote der Unternehmen und Vereine.

  • Eine Ausnahme bilden kommunale Sportbootliegestellen, die mit dem amtlichen „P“ gekennzeichnet sind. Bei diesen ist die zusätzliche Kennzeichnung mit der „Gelben Welle“ von Vorteil.

  • Das Schild der „Gelbe Welle“ besteht aus verschiedenen Einzel-Modulen, die über zwei Schienen miteinander in Verbindung sind. Jedes Element ist kleiner als 1m2 und daher nicht genehmigungspflichtig.